Buchtipps

Arno Franks stark autobiografischer Debütroman ist eine großartige Familiengeschichte, ein road movie und Bildungsroman zugleich. Der Vater des Ich-Erzählers, ein gelernter Verwaltungsfachmann, der mit Frau und Kindern in einem kleinen Kaff nahe Kaiserslautern lebt, ist ein echter Hochstapler. Dass ihm „mehr zustehe“ treibt ihn an, zunächst...
Richard ist frisch emeritierter Professor der Altphilologie in Berlin. Er hat viel Zeit. „Richard wartet, aber er weiß nicht, worauf. Die Zeit ist jetzt eine ganz andere Art von Zeit.“ Vielleicht wird er, weil er Zeit hat, auf einmal aufmerksam auf die afrikanischen Flüchtlinge, die auf dem Oranienplatz zelten, „to become visible“. Was ist ihre...
Schorsch Kamerun, seit über 30 Jahren Sänger der Hamburger Punkband Die goldenen Zitronen hat hiermit seinen ersten, autobiografisch gefärbten Roman vorgelegt. Mit Selbstironie und Biss erzählt er aus einer Jugend zwischen Stadt und Land, einem Aufwachsen zwischen alten Zwängen und mühsam gewonnener, aber dafür umso exzessiver ausgelebter...
Nun wohnt Vera Eckhoff seit bald sechzig Jahren in dem großen Bauernhaus im Alten Land und ist doch nicht so richtig daheim. Damals kam sie zusammen mit ihrer Mutter als Flüchtling ins Dorf und in die Familie Eckhoff. Ihre Mutter heiratet den Hoferben Karl, verlässt aber nach einigen Jahren Mann und Tochter für ein anderes Leben, in der Stadt mit...
Mit Frieder fängt es an. Frieder, der mit 17 einen Selbstmordversuch überlebt, den sich keiner erklären kann. Aus der Psychiatrie entlassen mit dem Hinweis, dass ein Auszug aus dem Elternhaus ihm helfen könne, richtet er mit ein paar Freunden und Freundinnen das leerstehende Haus seines Großvaters her. Das heißt ganz schnell Auerhaus, weil die...
Als die Polizei plötzlich vor seiner Schmiede steht, in der er gerade ein glühendes Eisenstück bearbeitet, bricht etwas völlig unerwartetes in Leonards Leben ein: er erfährt von der Existenz eines Neffen. Der zehnjährige Erik hat den Autounfall überlebt, bei dem seine Eltern, Leonards Bruder Max und dessen Frau, umgekommen sind. Nun ist Leonard...
Auch die Literatur unterliegt ihren Moden und Zeitgeistern. Wie erfrischend kommt da ein schmales Büchlein daher, das in Katalonien erstmals 1985 erschien und mittlerweile über 50 Auflagen erlebt hat. Die Autorin Maria Barbal schlüpft auf knapp hundert Seiten in die Haut von Conxa, jüngste Tochter einer ärmlichen Bauernfamilie, und erzählt aus...
Zugegeben, leichte Kost sind diese tausend Seiten nicht. Doch war je ein Meisterwerk leichte Kost? Bereits mit ihrem Erstling Die geheime Geschichte gelang Donna Tartt 1992 der Durchbruch, mit dem Distelfink gehört sie endgültig zu den ganz Großen der angloamerikanischen Literatur. Ein Roman im Geiste von Charles Dickens, dem man anmerkt, dass...
Gerade aus dem Gefängnis entlassen steht ein alter Mann auf der Brücke eines verlassenen Küstenhighways, um sich in den Tod zu stürzen als er von zwei kleinen Jungen angesprochen wird. Natürlich ist das kein Zufall, der Autor Norbert Zähringer steckt dahinter und tischt uns eine Geschichte auf, die schier unglaublich ist. Drei Hauptpersonen hat “...
Ein wenig  verschmitzt und völlig unschuldig lächelt uns die junge Autorin vom Schutzumschlag des Buches entgegen, aber Vorsicht, diese Schreiberin hat es faustdick hinter den Ohren. Swamplandia ist ein unvergleichlicher Trip durch die Sümpfe Floridas, der manchmal nahe an einem Albtraum ist. Die Alligatoren sind dabei das geringste Problem,...

Seiten