0

Liebe Kund*Innen

Von Montag bis Freitag 10.00 - 18.00 Uhr und an den Samstagen von 10 - 14 Uhr ist der buchladen geöffnet.

Wir freuen uns, wenn Ihr weiterhin im buchladen eine Maske tragt.
Und sagen danke für das Verständnis dafür.
 

Bestellungen nehmen wir auch gerne per Telefon 0681.31171, per Mail mail@derbuchladen.com oder via unseren Webshop entgegen.
Wir senden die Bücherwünsche natürlich auch gerne auf Wunsch zu.

Neue Bücher

Wir empfehlen:

Jetzt im Taschenbuch! Kalmann ist ein liebenswerter, kognitiv beeinträchtiger Mann von 34 Jahren, der in der Dorfgemeinschaft von Raufarhöfn, einem kleinen Ort im Norden Islands, gut aufgehoben ist. Er hat sich selbst zum Sheriff erklärt, hat er doch von seinem seit der Kindheit abwesenden Vater immerhin einen Cowboyhut, Sheriffstern und Gewehr aus den fernen USA geschickt bekommen.

Jetzt im Taschenbuch! Wir erfahren wie die Protagonistin und ihr Zwillingsbruder in Ostdeutschland als Kinder einer Punkerin und einem angolanischen Vater geboren werden. Auch wenn man es vermuten könnte handelt es sich nicht um ein autobiografisches Buch. Olivia Wenzel sagt, dass sie vieles so ähnlich erlebt hat und Erlebnisse aus ihrem Freundeskreis zusammengetragen hat, „in einer düstereren Variante  von sich selbst,  die  sie  im  Alltag  nicht  aushalten könnte, zu sein“. Zu ihrem Alltag gehört auch Angst vor rassistischer Gewalt, die ihre Gedankenwelt mitprägt.

Wir haben hier einige Buchtipps von Autorinnen uns Autoren zusammengestellt, die vielleicht die Möglichkeit geben Hintergründe, Entwicklungen zu verstehen.

Bettina Flitner erzählt von der schwierigen Familienkonstellation, in der sie und ihre Schwester aufgewachsen sind. Geprägt ist die Familie  vom Erscheinen der schwarzen Raben, die einen Depressionsschub der Mutter ankündigen. Mit eindrucksvoller, klarer Sprache beschreibt Flitner prägende Momente mit der Schwester. Lesenswert! (A.Mantwill)

„Der König ist tot, es lebe die Königin“, scheppert es aus den Radios in Tiger Bay, dem Hafenviertel der walisischen Hauptstadt Cardiff. Wir befinden uns also im Jahre 1952, und zwar in Berlin ́s Milk Bar, dem Treffpunkt somalischer Einwanderer, in die sich tagsüber auch schon die ersten schwarzpullovrigen Studenten verirren. Mohamed erzählt die wahre Geschichte Mahmood Matifs, somalischer Seemann und Heizer, der schon seit Jahren kein Schiff mehr betreten hat, mit Frau und drei kleinen Söhnen in diesem Viertel lebt – und Opfer eines Justizirrtums werden wird.

In Heaven begegnen wir zwei japanischen Teenagern, die zur „selben Sorte gehören“ wie es das Mädchen Kojima in einem Brief an den namenlosen Protagonisten schreibt. Sie sind Außenseiter, werden von ihren Mitschülern gemobbt und haben keine Freunde – bis zwischen beiden eine zarte Freundschaft entsteht. Ihr Leben ist eintönig und geprägt von der Brutalität, die sie in der Schule erfahren: sie werden eingesperrt, müssen Kreide essen und werden geschlagen. Diese Szenen beschreibt Kawakami in einer sehr nüchternen, unbeteiligten Sprache.

Winterseiten 2021 - unsere Empfehlungen

umschlag_sommer2021_web.jpg

Unser aktuelles Empfehlungsheft 2021
wie immer gut gefüllt mit Lese- oder Verschenktipps: wir empfehlen Bücher aus den Bereichen Belletristik, Krimi, Sach- und Kinder/Jugendbuch!

Winterseiten 2021 (hier als pdf)

Wir schicken es auch gerne per Post zu! Einfach eine mail schicken an mail@derbuchladen.com

 

umschlag_web2020.jpg

 

In unseren Empfehlungsheften stellen wir 2 x im Jahr unsere Lesetipps zusammen.
Das vorletzterschienene ist:
Sommerseiten 2021 (hier als pdf)

Und hier können Sie in den älteren Empfehlungsheften stöbern

 

 

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren:


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.

Mit dem Absenden des Formulares bestätigen Sie, die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.

deutscher_buchhandlungspreis_logo_2019_mit_zusatz_retina.jpgbuchhandlungspreis.jpg