Buchtipps - Belletristik

Athos der Förster, 2014 im Original erschienen, ist ein seltenes, aufschlussreiches und auch erschütterndes Leseerlebnis. Als ´von unten´ erzählte griechische und griechisch-deutsche Geschichte hätte das Buch sämtliche Preise zur Förderung europäischen Dialogs verdient und beschämt angesichts verweigerter deutscher Reparationszahlungan an...
Jetzt als Taschenbuch: Was ist da passiert? Einen Liebesroman wollte er schreiben, und nun publiziert Edouard Louis einen Bericht, den er Roman nennt, über eine Vergewaltigung, die Bedrohung des eigenen Lebens, die er in einer Weihnachtsnacht in seiner Pariser Wohnung selbst hat erleben müssen. Nach einer durch Armut und Abwesenheit von Liebe...
Widerstand kann auch im Kleinen stattfinden. Dazu gehört Mitgefühl, die Überzeugung, dass falsch ist, was geschieht und eine beachtliche Portion Courage. In acht Geschichten wird in diesem biografischen Erzählband von Personen berichtet, die sich „im Kleinen“ widersetzt haben und damit Menschlichkeit an den Tag legten gegen ein unmenschliches...
Vor 25 Jahren fand in Ruanda der größte Völkermord der jüngeren Geschichte statt. Das Buch "Kleines Land" von Gael Faye spielt im Nachbarland Burundi, der Heimat des Autors. Der Held Gabriel erzählt rückblickend von seiner Kindheit geprägt von der paradiesischen Schönheit Afrikas, Freundschaft und Freiheit. Doch die politische Situation im...
Alle, die sich bei diesem Roman vom Genre "Western" abschrecken lassen, sind selber schuld; Sie verpassen eines der großartigsten Bücher der letzten Jahre. Grausam und zärtlich und voller Hunger aufs Leben lässt Sebastian Barry seinen Helden erzählen von den Indianerkriegen, dem Bürgerkrieg und seinen Tagen als Tanzmädchen in einem Saloon. Und...
Jetzt im Taschenbuch, der wundervolle historische Roman von Daniel Kehlmann! Den berühmten Spaßmacher, bei dessen Späßen das Lachen oft im Hals stecken bleibt, in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges zu verpflanzen, stellt sich als ein gelungener Schachzug heraus. In einer Zeit voller Gewalt, Grausamkeit, Hunger und Elend wird auch aus dem Narren...
  Um es gleich vorwegzunehmen: von Verschwinden kann eigentlich keine Rede sein. Mengele, Arzt in Auschwitz und Sinnbild der Entmenschlichung lebte seit seiner Flucht aus Deutschland wie so viele Kriegsverbrecher zunächst sehr komfortabel in Argentinien. Sein Aufenthaltsort war deutschen Behörden der Recherche nicht wert, und wurde...
Bibliotheken, Museen, Institutionen aller Art und Privatpersonen; über drei Seiten erstrecken sich die Danksagungen im Anhang dieses Romans, und zeugen davon, wie intensiv Francesca Melandri die Geschichte des italienischen 20. Jahrhunderts durchpflügt hat - um sie dann exemplarisch mit einer Familiengeschichte, die der Profetis, zu verbinden. Im...
„Eine Kleinstadt irgendwo in Colorado. Die siebzehnjährige Victoria ist schwanger. Den Vater des Kindes, eine Sommerliebe, kennt sie kaum. Aber sie will das Kind unbedingt zur Welt bringen, auch wenn ihre Mutter sie deswegen aus dem Haus geworfen hat. Durch die Vermittlung ihrer Lehrerin Maggie Jones kommt Victoria auf der Farm von Raymond und...
Freiheitskämpfer oder Terroristen? Es hängt wohl sehr vom Standpunkt des Betrachters ab, welches Urteil über die ETA gefällt wird und ihren Kampf um die Unabhängigkeit des Baskenlandes. Im Jahr 2011 erklärte die ETA den bewaffneten Kampf für beendet, in knapp 50 Jahren starben über 800 Menschen bei Anschlägen und Attentaten. Fernando Aramburu...

Seiten