Colm Tóibín: Nora Webster

Abholstation

Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit der Abholung von bestellten Büchern an unserer "Abholstation"

Die Abholstation ist in der Karwoche "geöffnet": Montag bis Donnerstag von 12 bis 18 Uhr.

In der Woche nach Ostern: Mittwoch bis Freitag von 12 bis 18 Uhr

Für die Abholung gilt:

  • vorne an der Ladentür klopfen und dann die Bücher im Buchladenhof entgegennehmen
  • bitte 2 Meter Abstand zu uns und anderen halten
  • keine Barzahlung, eine Rechnung liegt bei

Ins County Wexford der späten 60er Jahre führt uns Colm Tóibíns wundervoll unsentimentaler Roman, und seine Heldin Nora Webster gehört zu den faszinierenden Frauengestalten der Literatur. Eine liebenswerte Identifikationsfigur ist diese Frau sicher nicht mit ihren Ecken und Kanten, ihren Schwächen und ihrer Hilflosigkeit, doch sie ist eine Frau, die zu ihren Fehlern steht und nie klein beigibt. Und vielleicht ist gerade das doch wieder liebenswürdig an ihr.

Mitte vierzig ist Nora, als ihr Mann Maurice an Tuberkulose stirbt, die beiden Töchter stecken in der Ausbildung, die beiden halbwüchsigen Söhne leben bei Nora. Neben dem Schmerz und der Trauer beherrschen praktische Erwägungen Noras Denken: Wird das Geld reichen für die Ausbildung der Töchter, soll sie das geliebte Ferienhäuschen am Meer verkaufen, wird ihr jemand Arbeit geben?

Eingeschlossen in eine Welt von Mitgefühl und Neugier, von Gängelei seitens ihrer Familie und dem Verhaltenskodex eines Provinzstädtchens in den 60er Jahren pendeln Noras Gefühle zwischen Lähmung und Aufbruch. In allen Facetten beschreibt Tóibín das Leben seiner Heldin, und seine Stärke ist, dass er dabei weder in Klischees verfällt noch ins Schwatzhafte abgleitet.

Es gibt viele Beispiele für diese Souveränität des Autors, mit der er einfach ein Leben beschreibt mit seinen kleinen Triumphen und den Widerwärtigkeiten des Alltags.

Der 1955 im County Wexford geborene Autor gehört zu den wichtigsten irischen Autoren der Gegenwart, mehrere seiner Bücher waren für den Booker-Price nominiert. Wie bereits in seinen letzten Romanen Brooklyn und Marias Testament stellt Tóibín in seinem neuen Buch eine eindrucksvolle Frauengestalt in den Mittelpunkt. Mit Nora Webster hat er eine wunderbar überzeugende Figur geschaffen, die man so schnell nicht vergessen wird. (P. Philippi)

Tóibín, Colm
Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446250635
26,00 € (inkl. MwSt.)