Malla Nunn: Tal des Schweigens

Der dritte Fall für Detective Emmanuel Cooper hat einfach alles, was für mich einen guten Krimi ausmacht: Spannung, einen guten Plot, glaubhafte Figuren und eine Prise Humor. Wenn ich als Leser dazu noch etwas über andere Kulturen und Geschichte lerne wie in diesem Fall, nehme ich das gerne als Zugabe.
Südafrika in den 50er Jahren bildet die ganz besondere Kulisse dieses Krimis, der mich an einigen Stellen an die guten alten Romane Tony Hillermans erinnert hat. War es bei Hillerman meist Stammesgebiet der Navajo, auf dem ermittelt wurde und die Lösung des Falles ohne Wissen über indianische Mythologie und Gebräuche kaum möglich, so spielt Coopers Fall der getöteten Tochter eines Zulu-Chiefs weit draußen in der südafrikanischen Wildnis. Dort soll der in Ungnade gefallene Cooper zusammen mit Detective Shabalala beweisen, dass er der von Polizeichef van Niekerks gestellten Aufgabe gewachsen ist.
Eine anonyme, offenbar weiße Anruferin hat der Polizei in Durban den Fund einer Leiche gemeldet, doch als die beiden Ermittler am Tatort eintreffen, stellt sich heraus, dass es sich bei der Getöteten um eine Schwarze handelt. Die Ermittlungen in einem Mordfall an einer Eingeborenen hätten die städtischen Behörden sicherlich den lokalen Polizeikräften überlassen, doch nun sollen die beiden Detectives erst einmal selbst vor Ort ermitteln. Schon der Leichnam der Frau gibt Rätsel auf, wurde er doch mit Blumen geschmückt und vor wilden Tieren geschützt. Während die Zulu-Stämme des Vaters und der Mutter der Getöteten versuchen, den Täter auf eigene Faust zu ergreifen, zeigen sich die Arbeitgeber der Getöteten, eine einflussreiche weiße Farmerfamilie, wenig kooperativ, und auch die lokale Polizei scheint die Ermittlungen eher zu behindern. Mit List und Druck versuchen Cooper und Shabalala, den Fall zu lösen, ehe er ihnen entzogen wird.
Geschickt versteht es Malla Nunn, einen Mordfall und seine Aufklärung in ein komplexes Geflecht von sozialen und persönlichen Beziehungen, von Abhängigkeiten, Herrschaftsansprüchen und Begierden einzuspinnen. Die Konflikte zwischen den Stämmen, zwischen Buren und Weißen, zwischen Schwarzen und Weißen, zwischen Männern und Frauen entwickeln eine ganz eigene Spannung.
Cooper, diesen vom Krieg gebrochenen Mann mit seinen Dämonen, und Detective Shabalala möchte man schon bald zu ihren nächsten Ermittlungen begleiten. (P.Philippi)

Nunn, Malla
Argument Verlag mit Ariadne
ISBN/EAN: 9783867542074
13,00 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Krimi