Michael Byrne: Lottery Boy

Viel mehr als Erwachsene lieben es Kinder und Jugendliche, wenn ein Buch sie in die Haut eines anderen schlüpfen lässt und wenn diese Person ein ganz anderes Leben führt als sie selbst, fasziniert sie das besonders.
Der 12-jährige Bully ist eine Hauptfigur wie sie Charles Dickens erfunden haben könnte, wenn er denn heute noch leben würde. Seit Monaten schlägt sich Bully auf den Straßen Londons durch, nach dem Tod der Mutter hat er seine kleine Schwester und seinen Vater verlassen, mit dem es nur Streit gab. Gut, dass er eine Freundin an seiner Seite hat: die Hündin Jack, einen Bullterrier-Mischling. Fast zufällig entdeckt Bully, dass der Lottoschein, den ihm seine Mutter zum Geburtstag geschenkt hatte, ein Jackpot ist, der seit Monaten auf die Einlösung wartet.
Doch die Freude über den Gewinn währt nur kurz; als 12-jähriges Kind darf er den Schein gar nicht einlösen. Welchem Erwachsenen kann Bully trauen? Und wie kommt er überhaupt nach Watford zum Sitz der Lottogesellschaft? Die Zeit drängt, denn in fünf Tagen wird sein Gewinn verfallen. Als eine Bande von seinem Lottoschein erfährt, wird Bully zum Gejagten und seine Verfolger sind zu allem bereit.
Gleich mit seinem Erstlingswerk ist dem englischen Autor Michael Byrne nach Jahren als Englischlehrer und Taxifahrer ein gnadenlos spannendes Buch aus einer ungewöhnlichen Perspektive gelungen. (P. Philippi)
Für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren.

Byrne, Michael
cbj
ISBN/EAN: 9783570163818
14,99 € (inkl. MwSt.)