Jenny Valentine: Durchs Feuer

Die Geschichte beginnt mit einem Feuer, das Iris gelegt hat. Es ist nicht ihre erste Brandstiftung, doch dieses Feuer soll ihr letztes sein. Das verspricht sie zumindest. Ein Feuer zu Ehren ihres soeben verstorbenen Vaters, des reichen Kunsthändlers Ernest.
Jenny Valentine, eine der bekanntesten englischen Jugendbuchautorinnen, lässt Iris selbst erzählen, wie es so weit kam und ihr neues Buch Durchs Feuer ist eine temporeiche Geschichte voller Spannung, die mit einem furiosen Showdown beginnt und endet.
Mit ihrer Mutter Hannah und dem Stiefvater Lowell hat sich Iris noch nie verstanden; die Mutter ist nur auf Äußerlichkeiten bedacht, der Stiefvater auf seine Karriere als Schauspieler. Iris ist wütend und diese Wut lässt sie zündeln. Der einzige, der sie versteht, ist ihr geheimnisvoller Freund Thurston und den verliert sie, als Hannah und Lowell Hals über Kopf die USA auf der Flucht vor ihrem Schuldenberg verlassen müssen. Da kommt es ihnen recht, dass Iris’ leiblicher Vater im Sterben liegt. Wenn es Hannah gelänge, sich Ernests Erbe unter den Nagel zu reißen, wären alle finanziellen Sorgen vergessen. Angeblich hat Ernest Iris und ihre Mutter vor langer Zeit einfach verlassen, so dass Iris gar nicht mit ihrem Vater reden will. Doch dann hört sie Ernests Version der Geschichte und sie hofft, dass ihr Zeit genug bleibt, ihren Vater näher kennen zu lernen.
Valentines filmreifer Roman um Verlust, Liebe und die Suche nach der eigenen Identität hat alles, was ein gutes Jugendbuch braucht. Unbedingt lesenswert! (P. Philippi)
Ab 14 Jahren

Valentine, Jenny
dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783423650205
14,95 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Jugendbuch