Celeste Ng: Kleine Feuer überall

Gleich im ersten Satz lässt Celeste Ng (sprich: Ing) die Katze aus dem Sack; Izzy, jüngster Spross der Vorzeigefamilie Richardson hat ihr pompöses Elternhaus angezündet und ist auf und davon. Man spricht von nichts anderem in der progressiven Mustersiedlung Shaker Heights. Wie es dazu kam erzählt die aus Hongkong stammende amerikani- sche Autorin in ihrem zweiten Roman.
Ein Jahr zuvor war die alleinerziehende Foto- grafin Mia Warren mit ihrer 15jährigen Tochter in ein Haus von Mrs Richardson eingezogen und nach Jahren rastlosen Umherziehens hatte Mia ihrer Tochter versprochen, dass sie diesmal sesshaft würden. Mrs Richardson gefällt sich in der Rolle der Gönnerin, die einer mittellosen Künstlerin mit Tochter eine Bleibe verschafft. Doch schon bald werden die Bande zwischen den beiden Familien enger, als es Mrs Richardson lieb ist. Die junge Autorin ist übrigens selbst in der real existierenden Mustersiedlung Shaker Heights aufgewachsen und denkt ohne Groll zurück. So ist Ngs neuer Roman eher eine gut geschriebene und unterhaltsame Studie über das Aufeinanderpral- len zweier unterschiedlicher Lebensentwürfe als eine bittere Abrechnung.
Mir hat Kleine Feuer überall so gut gefallen, dass ich mir gleich den gefeierten Erstlingsroman der Autorin zugelegt habe. Den hebe ich mir aller- dings noch ein wenig auf. (P. Philippi)

 

 

Ng, Celeste
dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783423281560
22,00 €