Ronya Othmann: Die Sommer

Ronya Othmann hat, zusammen mit Cemile Sahin, für die taz die Kolumne „Orient Express“ geschrieben und studiert am Literaturinstitut in Leipzig. Die Sommer ist ihr Debütroman und erzählt von Leyla. Die Protagonistin wurde, wie auch die Autorin, in Deutschland geboren und hat einen aus Syrien geflüchteten jesidischen Vater und eine deutsche Mutter. Jeden Sommer flogen sie in das Land, in dem der Vater aufgewachsen war. Das Land hatte zwei Namen. Der eine stand auf Landkarten, Globen und offiziellen Papieren. Den anderen Namen benutzten sie in der Familie.“Gemeint ist Syrien, beziehungsweise Kurdistan.
Und so fliegen wir jeden Sommer mit Leyla in das kleine jesidische Dorf nahe der türkischen Grenze im Norden Syriens. Auf eine sehr sinnliche Art lässt Othmann ihre LeserInnen in diese Welt miteintauchen. Leyla weicht der Oma dort nicht von der Seite und durch sie lernen auch wir die traditionelle, archaische Lebensweise in dem abgelegenen Dorf kennen. Othmann zeichnet ein
wahnsinnig lebendiges, greifbares Bild von den Sommern in Kurdistan. Das ist die große Stärke des Romans, denn ganz ohne Pathos, in einer klaren Sprache und vielen Dialogen zeigt die Autorin, womit MigrantInnen konfrontiert sind und was diese versehrte Identität mit einer Heranwachsenden macht. Im Kontrast zu den Sommern bei der kurdischen Familie, steht Leylas Kindheit und Jugend in Deutschland. Während sie mit ihren Freundinnen am See abhängt und Bier trinkt, sitzen ihre Eltern zuhause vor dem Fernseher und verfolgen die bedrohlichen Entwicklungen in Syrien. Über diese Berichterstattungen im Fernseher, sowie über die immer wieder eingeschobenen Erzählungen von Leylas Vater erfahren wir sehr viel über die kurdische Familie, die immer wieder vertrieben und unterdrückt wurde. Es geht um Genozid, Folter, Flucht. Ein geschickter Zug von Othmann, denn sie setzt diese Informationen auf eine andere Erzählebene und schaff t so die nötige Distanz zu dem Berichtetem. Die Lektüre hat mich literarisch, wie inhaltlich sehr beeindruckt! Bitte lesen. (L.Köhl)

Othmann, Ronya
Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446267602
22,00 € (inkl. MwSt.)