Dörte Hansen: Altes Land

Nun wohnt Vera Eckhoff seit bald sechzig Jahren in dem großen Bauernhaus im Alten Land und ist doch nicht so richtig daheim. Damals kam sie zusammen mit ihrer Mutter als Flüchtling ins Dorf und in die Familie Eckhoff. Ihre Mutter heiratet den Hoferben Karl, verlässt aber nach einigen Jahren Mann und Tochter für ein anderes Leben, in der Stadt mit neuem Mann und neuem Kind, eine weitere Tochter. Vera bleibt im Bauernhaus, wird Zahnärztin, kümmert sich um Karl, den Kriegsheimkehrer, der, von Traumata geplagt, nicht mehr so recht lebensfähig ist, und nie über seine Kriegserlebnisse sprechen kann. Nach Karls Tod ist sie allein auf dem langsam verfallenden Bauernhof, der eigentlich für große Familien gebaut ist. „Dit Huus is mien un doch nich mien, de no mi kummt, nennt’t ook noch sien.“ steht auf dem Hausgiebel. Aber wer soll schon nach ihr kommen?  – Eines Tages steht ihre Nichte Anna mit ihrem Sohn vor ihrer Tür. Auch sie steht da wie ein Flüchtlingskind, aus Hamburg-Ottensen sucht sie Zuflucht. Ihr Lebensgefährte hat sie mit Kind sitzen lassen, ja sogar aus der Wohnung gedrängt. Mit Musikunterricht für leicht verzogene Kinder des Szeneviertels Ottensen hat sie sich ihren Lebensunterhalt verdient, auch davor flieht sie. Vera lässt sie bleiben, mit Skepsis und Vorbehalten. Aber eine Annäherung scheint möglich.
Dörte Hansen erzählt eindrücklich die Geschichte der verletzten Seelen auf der einen Seite und humorvoll die der knorrigen, ja schrulligen Typen, der Bauern, auf der anderen Seite, deren Existenz von Apfel- und Kirschernte abhängt. Mit viel Witz nimmt sie die vermeintliche Landidylle unter die Lupe, die diejenigen Bauern, die mit der Zeit gehen wollen, auch noch vorgaukeln mit Apfelblütenfahrten und Apfelbaumpatenschaften für die Städter. Und sie beschreibt scharfzüngig die ehrgeizigen Eltern in der Stadt, die nach außen entspannt aber doch gestresst ihre perfekten Vorzeigekinder aufziehen.
Mich hat die knappe Sprache, der unterschwellige Humor, der Sprachwitz – immer dem Sujet angepasst – sehr fasziniert. So sehr, dass ich das Buch gleich zweimal gelesen habe. (A. Mantwill)

Hansen, Dörte
Penguin Verlag
ISBN/EAN: 9783328100126
10,00 €
Hansen, Dörte
Knaus, Albrecht Verlag
ISBN/EAN: 9783813506471
19,99 €
Kategorie:
Belletristik