Bov Bjerg: Auerhaus

Mit Frieder fängt es an. Frieder, der mit 17 einen Selbstmordversuch überlebt, den sich keiner erklären kann. Aus der Psychiatrie entlassen mit dem Hinweis, dass ein Auszug aus dem Elternhaus ihm helfen könne, richtet er mit ein paar Freunden und Freundinnen das leerstehende Haus seines Großvaters her. Das heißt ganz schnell Auerhaus, weil die Dörfler im Ort kein Englisch verstehen und das Lied ‚Our house‘ von Madness, das da dauernd läuft, einfach eingedeutscht haben.
Warmherzig, schräg und ein wenig wehmütig erzählt der Berliner Autor und Kabarettist Bov Bjerg von einer Wohngemeinschaft in der schwäbischen Provinz der 80er Jahre und er hat seinen ganz eigenen Sound gefunden. Ehe das Leben so richtig losgeht, versucht da eine Clique von Halbwüchsigen das selbstbestimmte Leben außerhalb der Normen. Durch Ladendiebstähle hält man sich über Wasser, man nimmt die Pyromanin Pauline in die Gruppe auf und den Kiffer Harry, der sich bald als schwuler Stricher outet, man feiert eine wilde Silvesterparty, zu der Gäste aus der halben Republik anreisen. Aber immer dreht sich auch alles um Frieder, dem die Freunde durchaus einen zweiten Selbstmordversuch zutrauen.
Als LeserIn sieht man sich zurückkatapultiert in eine Zeit, in der alles möglich schien. Die Auerhaus-Clique hat keine Vorstellungen von der Zukunft, doch sie möchten nicht sein wie ihre Altersgenossen, deren Lebenswege so genau vorgezeichnet scheinen. Zwischen Rausch und Rebellion feiert die Gruppe ihr Leben in der vagen Ahnung, dass ihre Gemeinschaft nicht mehr als eine Übergangsphase sein wird.
In seiner Unverkrampftheit und leichten Melancholie erinnert Auerhaus manchmal an Wolfgang Herrndorfs Tschick, auch wenn die beiden Bücher vom Inhalt her wenig gemein haben. Wenn man darüber hinwegsieht, dass Bjergs Figurenkonstellation doch ein bisschen konstruiert wirkt, ist Auerhaus ein mitreißendes, feines Buch, das sicherlich auch bei Jugendlichen ab 15 viele Freundinnen und Freunde finden wird. (P. Philippi)

Bjerg, Bov
Aufbau Verlag GmbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783746632384
9,99 € (inkl. MwSt.)