0

The European Balcony Project

eBook - The Emancipation of the European Citizens

14,99 €
(inkl. MwSt.)

Download

E-Book Download
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783957492876
Sprache: Deutsch
Umfang: 208 S., 34.60 MB
Auflage: 1. Auflage 2020
E-Book
Format: PDF
DRM: Digitales Wasserzeichen

Beschreibung

#weproclaim! Das Buch zur Vision: Ulrike Guérot, Robert Menasse und Milo Rau riefen am 10. November 2018 in einem eindrucksvollen performativen Akt gemeinsam mit 30 000 Menschen und in über zwanzig Ländern in ganz Europa die Europäische Republik aus. Was für ein historischer Moment! Die Initiatorinnen und Initiatoren des European Balcony Project wollten damit einen Kontrapunkt zum europaweiten Wiedererstarken von Nationa­lismen setzen. Die rege Beteiligung zahlreicher Bürger sowie Institutionen hat gezeigt, dass der Wunsch nach einem demokratischen Europa, in dem für alle Bürger gleicher Zugang zu allen Rechten gewährleistet wird, nicht mehr ignoriert werden kann. Diese Publikation spiegelt die Intention des andauernden Projekts der Europäischen Republik

Autorenportrait

Ulrike Guérot ist Politikwissenschaftlerin, Gründerin und Direktorin des European Democracy Labs an der European School of Governance (EUSG) in Berlin und seit Frühjahr 2016 Professorin und Leiterin des Departments für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems/Österreich. Sie hat zwanzig Jahre in Thinktanks in Paris, Brüssel, London, Washington und Berlin zu Fragen der europäischen Integration und Europas in der Welt gearbeitet und kennt EU-Europa, seine Institutionen und Schwächen wie kein(e) zweite(r). Verena Humer ist Kulturwissenschaftlerin und Germanistin. Am Elfriede Jelinek Forschungszentrum Wien leitete sie bis 2017 das Projekt und die Publikation "Ökonomie und Gender. Künstlerische Reflexionen von Frauen in Österreich zwischen 1968 und heute". Als Vortragende und Organisatorin zahlreicher Konferenzen und Kultur-Beraterin sowie Dramaturgin international Kulturschaffender verfügt sie über ein europaweites Netzwerk. 2018 übernahm sie die Projektleitung des European Balcony Project am European Democracy Lab Berlin. Seit 2019 setzt sie sich als stv. Geschäftsführerin der Kulturplattform Oberöstererreich (KUPF OÖ) durch Beratung, Lobbying und Öffentlichkeitsarbeit für die Interessen Freier Kulturschaffender ein. Robert Menasse studierte Germanistik, Philosophie sowie Politikwissenschaft in Wien, Salzburg und Messina und promovierte im Jahr 1980 mit einer Arbeit über den "Typus des Außenseiters im Literaturbetrieb". Menasse lehrte anschließend sechs Jahre zunächst als Lektor für österreichische Literatur, dann als Gastdozent am Institut für Literaturtheorie an der Universität São Paulo. Dort hielt er vor allem Lehrveranstaltungen über philosophische und ästhetische Theorien ab, u. a. über Hegel, Lukács, Benjamin und Adorno. Seit seiner Rückkehr aus Brasilien 1988 lebt Robert Menasse als Literat und kulturkritischer Essayist hauptsächlich in Wien. Milo Rau studierte Soziologie, Germanistik und Romanistik in Paris, Zürich und Berlin, u. a. bei Tzvetan Todorov und Pierre Bourdieu. Ab 1997 erste Reportagereisen (Chiapas, Kuba), ab 2000 tätig als Autor für die "Neue Zürcher Zeitung", ab 2003 Arbeit als Regisseur und Autor im In- und Ausland, u. a. am Maxim Gorki Theater Berlin, Staatsschauspiel Dresden, HAU Berlin, Theaterhaus Gessnerallee Zürich, Teatrul Odeon Bukarest und Beursschouwburg Brüssel. Milo Rau gründete im Jahr 2007 für die Produktion und Auswertung seiner künstlerischen Arbeiten die Theater- und Filmproduktionsgesellschaft IIPM, die er seitdem leitet. Seine Theaterinszenierungen und Filme wurden zu den wichtigsten nationalen und internationalen Festivals eingeladen, u. a. zum "Festival d'Avignon", zum "Berliner Theatertreffen", dem "Noorderzon Festival Groningen", den "Wiener Festwochen", dem "Kunstenfestival Brüssel" und zu "Radikal Jung", wo er mit dem Regie- und Kritikerpreis ausgezeichnet wurde. Neben seiner Arbeit für Bühne und Film ist Milo Rau als Dozent für Regie, Kulturtheorie und soziale Plastik an Universitäten und Kunsthochschulen tätig. Er ist Gründer des IIPM International Institute of Political Murder und wurde zuletzt mit dem ITI-Preis zum Welttheatertag 2016 und der Saarbrücker Poetikdozentur für Dramatik 2017 geehrt. Ab der Spielzeit 2018/19 ist Rau Künstlerischer Direktor des Nationaltheaters Gent.

Inhalt

Vorwort/Preface von Robert Menasse, Milo Rau und Ulrike Guérot / Seite 7 Das European Balcony Project/The European Balcony Project von Verena Humer / Seite 9 Kommentar der Herausgeber*innen zum Manifest Manifesto/Editor's Notes on the Manifesto von Robert Menasse, Milo Rau, Ulrike Guérot und Verena Humer / Seite 19 Antifaschismus ist die Basis der (europäischen) Demokratie/Anti-Fascism is the Foundation of (European) Democracy von Daphne Büllesbach / Seite 31 Lesungen auf dem ehrwürdigen Balkon des Frankfurter Römer aus dem Manifest auf Deutsch, Italienisch und Tschechisch von Willy Praml, Michael Quast, Andreina Marcella Coatto und Katerina Zemankova/ Seite 42 Anlässlich des 100. Jahrestages der Ausrufung der Weimarer Republik proklamierte die Klasse 10c der Stadtteilschule Rissen am 9.11.2018 die Deutsche Republik aus dem Fenster ihres Klassenzimmers von Theresa Angebrandt / Seite 46 Es lebe die europäische Republik! von Roland Müller, Olivia Muñoz-Rojas, Beata Don Ozimek und Hanno Löwy / Seite 52 Cent ans après la Grande Guerre, proclamons la République européenne von Julien Deroin / Seite 78 Hundert Jahre nach dem Ersten Weltkrieg, lasst uns die Europäische Republik ausrufen! von Julien Deroin / Seite 83 Die Republik und der Kiosk von Pierre Stephani / Seite 86 Kulturarbeit ist das, was Weichen stellt von Rado Carlo Poggi / Seite 90 The Manifesto of BITEF Theatre von BITEF Theatre/ Seite 92 A Manifesto Against the European Republic von Marco Mosbæk Olsson / Seite 95 Put ka istinskoj graanskoj jednakosti von Nihad Kre¨evljakovi / Seite 98 The Road to True Civil Equality von Nihad Kre¨evljakovi / Seite 100 the brusselsARTproject von ÉUgality / Seite 102 METROPA von Stefan Frankenberger / Seite 106 Je rêve d'une République européenne von Etienne Vaccaro-Grange / Seite 108 A Public Matter von Anca Danaila / Seite 112 Bridging Europe With Relentless Optimism von Desperate Men / Seite 118 Auf dem Balkon des Burgtheaters: Peter Simonischek ruft die Europäische Republik aus von Peter Simonischek und Karin Bergmann / Seite 120 "Un Balcone per l'Europa", Manifestazione a Napoli von Elmar Zorn / Seite 124 Vielstimmigkeit statt disziplinierender Einstimmigkeit Gemeinschaftsprojekt Deutschland, Chemnitz von Chemnitzer Bürger*innen-Chöre / Seite 128 #weproclaim von Sophie Menasse / Seite 132 Rumänien in Europa von Orlando Bala / Seite 133 Ein Fest für Europa von Österreicher*innen vom Lago Maggiore / Seite 135 Die Überraschungsperformance von Ralph Krolewski / Seite 138 Knitting the Lines of the Manifesto at the Harbour of Eleusis von Ioanna Valsamidou / Seite 140 Urratsez Urrats / Step by Step von Eneko Aizpurua Urteaga / Seite 141 Wir sind Visionäre, aber nicht weltfremd von Gemma DuranySeite 142 "Es lebe die Europäische Republik" von Thalia Theater / Seite 145 Möchtest du Europa mitgestalten? Ja. Nein. Hmm. von Mona Hofmann / Seite 147 Bochum. Stadt des europäischen Versprechens von Josephine Raschke / Seite 150 Europäer, Europäer, seid ihr da? von Andrea Lun und Silke Stockebrand / Seite 154 Wonderful Europe von Birgit Mele / Seite 156 Mehrsprachig Manifesto/Was Sie hier sehen, ist ein Kunstprojekt! Statements von Elfriede Jelinek, Kathrin Röggla, Navid Kermani, Maxi Obexer, Carolin Emcke, Claus Leggewie, Dubravka Ugre¨i, Étienne Balibar, Sreko Horvat, EuropaNow!, Yoeri Albrecht, Guillaume Klossa, Dragomán György und Joan Nederlof / Seite 158 Es gilt das gesprochene Wort von Klaus Lederer / Seite 197 From the European Balcony Project to the European Republic von Simone Ceramicola / Seite 199 Vom European Balcony Project zur Europäischen Republik von Simone Ceramicola / Seite 201

Informationen zu E-Books

Alle hier erworbenen E-Books können Sie in Ihrem Kundenkonto in die kostenlose PocketBook Cloud laden. Dadurch haben Sie den Vorteil, dass Sie von Ihrem PocketBook E-Reader, Ihrem Smartphone, Tablet und PC jederzeit auf Ihre gekauften und bereits vorhandenen E-Books Zugriff haben.

Um die PocketBook Cloud zu aktivieren, loggen Sie sich bitte in Ihrem Kundenkonto ein und gehen dort in den Bereich „Downloads“. Setzen Sie hier einen Haken bei „Neue E-Book-Käufe automatisch zu meiner Cloud hinzufügen.“. Dadurch wird ein PocketBook Cloud Konto für Sie angelegt. Die Zugangsdaten sind dabei dieselben wie in diesem Webshop.

Weitere Informationen zur PocketBook Cloud finden Sie unter www.meinpocketbook.de.

Allgemeine E-Book-Informationen

E-Books in diesem Webshop können in den Dateiformaten EPUB und PDF vorliegen und können ggf. mit einem Kopierschutz versehen sein. Sie finden die entsprechenden Informationen in der Detailansicht des jeweiligen Titels.

E-Books ohne Kopierschutz oder mit einem digitalen Wasserzeichen können Sie problemlos auf Ihr Gerät übertragen. Sie müssen lediglich die Kompatibilität mit Ihrem Gerät prüfen.

Um E-Books, die mit Adobe DRM geschützt sind, auf Ihr Lesegerät zu übertragen, benötigen Sie zusätzlich eine Adobe ID und die kostenlose Software Adobe® Digital Editions, wo Sie Ihre Adobe ID hinterlegen müssen. Beim Herunterladen eines mit Adobe DRM geschützten E-Books erhalten Sie zunächst eine .acsm-Datei, die Sie in Adobe® Digital Editions öffnen müssen. Durch diesen Prozess wird das E-Book mit Ihrer Adobe-ID verknüpft und in Adobe® Digital Editions geöffnet.

Weitere Artikel vom Autor "Robert Menasse/Milo Rau/Ulrike Guérot u a"

Alle Artikel anzeigen

 

Falls Sie in dieser Datenbank
nicht fündig werden:
Recherchieren Sie bei
buchhandel.de
und bestellen Sie bei uns
per Kontakformular.
Oder wenden Sie sich direkt
an uns.