Somalia (kartoniertes Buch)

Warlords, Islamisten, Investoren
ISBN/EAN: 9783860998922
Sprache: Deutsch
Umfang: 268 S., mit schwarz-weißen Fotos
Format (T/L/B): 1.7 x 20.8 x 14.5 cm
Auflage: 2. Auflage 2019
Einband: kartoniertes Buch
24,90 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 Tages
In den Warenkorb
Wie erleben Somalis, die meisten jünger als achtzehn Jahre, ihre Heimat? Warum ist Somalia - gegen alle Wahrscheinlichkeit - noch nicht zusammengebrochen? Und weshalb geben so viele Somalis nicht auf und kämpfen für ein besseres Somalia - nicht mit der Kalaschnikow, sondern mit ihren Händen und Ideen? Marc Engelhardt und Bettina Rühl liefern ein facettenreiches Bild eines der spannendsten Länder Afrikas. 'Das ist das kenntnisreichste Buch über ein Land, das sich den Ruf eines Anarchiegebildes redlich verdient hat: Somalia. (.) Ein rundum informatives Buch über ein sehr armes Land.' (Rupert Neudeck, Publik-Forum) 'Nicht nur ein fachtkundiges, sondern auch lebendiges Portrait des Landes.' (Frankfurter Rundschau)
Marc Engelhardt, geboren 1971 in Köln, arbeitet seit mehr als 15 Jahren als freier Korrespondent im Ausland und ist Autor zahlreicher Bücher. Von 2004 bis 2010 berichtete der Vater zweier Töchter als Afrika-Korrespondent aus Nairobi, seit 2011 von Genf aus über Afrika und die UN. Zu seinen Kunden gehören Deutschlandfunk und ARD Hörfunk, diverse Zeitungen und die Nachrichtenagentur epd. Er hat Geographie, Meeresbiologie, Öffentliches Recht und Philosophie studiert, volontierte beim NDR und arbeitete danach mehrere Jahre bei der ARD Tagesschau. Engelhardt ist Mitglied des Korrespondentennetzwerks weltreporter.net. Seine Homepage: marcengelhardt.blog. Bettina Rühl, geboren 1965 in Bad Homburg, berichtet seit fast drei Jahrzehnten aus und über Afrika. Seit 2011 lebt sie als freie Korrespondentin in Nairobi. Sie schreibt für den ARD Hörfunk, die Nachrichtenagentur epd, Magazine und Zeitungen. Ihre Radio-Dokumentationen und Features wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien, dem Prix Europa in der Kategorie beste Recherche/Radiodokumentation und mit dem Robert-Geisendörfer-Preis. Studiert hat sie Kunstgeschichte, Geschichte und Germanistik, anschließend Journalismus. Bettina Rühl ist Mitglied und seit 2017 Vorsitzende des Korrespondentennetzwerkes weltreporter.net. Ihre Homepage: www.horizonte-journalisten.de.