MARCO POLO Berlin (kartoniertes Buch)

Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App, Mit Karte, MARCO POLO Reiseführer
ISBN/EAN: 9783829749169
Sprache: Deutsch
Umfang: 168 S., 79 Illustr.
Format (T/L/B): 1.2 x 19 x 11 cm
Auflage: 26. Auflage 2020
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
14,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Tagen
In den Warenkorb
Alexanderplatz, Eastside Gallery und Ku'damm - mit dem Marco Polo Reiseführer durch Berlin Auf nach Berlin! Wer Ruhe sucht, ist hier falsch. Dazu gibt es zu viel zu entdecken: vom Fernsehturm überblickst du die ganze Stadt, die Museumsinsel begeistert Kunst-Fans, das Brandenburger Tor ist ein fotografisches Muss und der Potsdamer Platz ein Eldorado für Shopper und Filmfreunde. Mit dem Marco Polo Reiseführer Berlin verlierst du auch im größten Trubel nicht den Überblick: - Das Beste zuerst: Sightseeing Highlights und Extra-Tipps für den Berlin-Urlaub mit Kindern, für Low-Budget oder für schlechtes Wetter Bummeln oder Party? Beides! Marco Polo InsiderTipps zum Shoppen & Stöbern, Essen & Trinken, Ausgehen & Feiern Erkundungstouren zu den spannendsten Stadtvierteln und Ausflugszielen schnell und unkompliziert, inklusive Stadtplan zum Ausklappen Marco Polo Erlebnistouren: Ausflüge und Stadtrundgänge für Neugierige, Genießer, Architekturfans und für Familien mit Karte oder App! Maximal einfach: Reisen mit Insider-Tipps und Erlebnistouren von Marco Polo Ob Kurzurlaub oder längere Städtetour: Wenn du die Welt erkundest, ist der Marco Polo Reiseführer dein Begleiter. Darin findest du alles, was du für deinen Urlaub brauchst: Wissenswertes zum Reiseziel, Tipps für Übernachtungen und Restaurants, Infos zur Anreise und zum ÖPNV. Wer braucht schon Alpenpanorama, wenn er den Teufelsberg hat? Meeresrauschen? Wannsee! Alles, was andere Reiseziele bieten, hat Berlin aus Sicht der Berliner auch - nur größer, höher, schöner. Entdecke deine ganz eigene Version dieser Stadt mit dem Marco Polo Reiseführer Berlin!
Die freie Journalistin Juliane Wiedemeier lebte schon in Neukölln, als dort das Bier noch nicht den Vornamen Craft trug und in Eckkneipen floss. Später hat sie in Prenzlauer Berg das Clubsterben überlebt und abgewartet, bis der benachbarte Wedding endlich hip wurde. Heute schreibt sie über solche Veränderungen - die nächste kommt bestimmt! - in Berlin und anderen Städten sowie über Medien.