Genial dagegen - die Reihe (kartoniertes Buch)

Die Reihe
ISBN/EAN: 9783707603965
Sprache: Deutsch
Umfang: 248 S.
Format (T/L/B): 2 x 21.5 x 13.5 cm
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
21,90 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen
In den Warenkorb
Die Finanzkrise hat seit langem anstehende Themen nachdrücklich in den Mittelpunkt gerückt. Brauchen wir neue Spielregeln in der Wirtschaft? Handelt es sich bei den momentanen Problemen um eminente Krisensymptome? Nicht nur vor dem Hintergrund der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise stellt sich die Frage, wie eine Welt aussehen kann, in der soziale Gerechtigkeit politisch wieder Bedeutung zugemessen wird. Robert Misik, Autor des Bestsellers "Genial dagegen", hat politische Aktivisten, Gesell-schaftskritiker und kritische Wissenschaftler eingeladen, originelle Gedanken gegen den politischen und ökonomischen Mainstream festzuhalten: Denn soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliche Prosperität widersprechen sich nicht, auf lange Sicht ist das eine ohne das andere nicht zu haben. Aber wie kann ein neuer wohlfahrtsstaatlicher Kapitalismus aussehen? Was muss getan werden, um die globale Ökonomie stabiler zu machen? Wie kann mehr Demokratie in unsere Demokratie gebracht werden? Mit Beiträgen u.a. von Robert Castel, Ève Chiapello, Colin Crouch, Heiner Flassbeck, James K. Galbraith, Eva Illouz, Katja Kipping, Jeremy Rifkin, Kurt W. Rothschild, Richard Sennett und Richard Wilkinson.
Robert Misik, geboren 1966, ist Journalist und politischer Schriftsteller. Er schreibt regelmäßig für diverse deutschsprachige Zeitungen, darunter "profil", "Falter", "Standard", "Die Zeit", "Berliner Zeitung", "die tages-zeitung", "Der Freitag" und die "Neue Zürcher Zeitung". Auf dem Online-Portal "derStandard.at" betreibt er den wöchentlichen Videoblog "FS Misik". Er ist Mitarbeiter des Bruno Kreisky Forums in Wien und im Circle of Friends des Berliner Progressiven Zentrum. Buchveröffentlichungen u. a.: "Marx für Eilige", "Genial dagegen. Kritisches Denken von Marx bis Michael Moore" und zuletzt "Anleitung zur Weltverbesserung. Das machen wir doch mit links". Diverse Preise. Gertraud Auer Borea D'Olmo, Studium in Wien und Paris. Arbeitete für diverse Theater und Museen. 1991 bis 1995 Mitarbeiterin des Bundesministers für Unterricht und Kunst, seit 2005 Generalsekretärin des Bruno Kreisky Forums.