Yann Martel: Schiffbruch mit Tiger

Abholstation

Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit der Abholung von bestellten Büchern an unserer "Abholstation"

Die Abholstation ist in der Karwoche "geöffnet": Montag bis Donnerstag von 12 bis 18 Uhr.

In der Woche nach Ostern: Mittwoch bis Freitag von 12 bis 18 Uhr

Für die Abholung gilt:

  • vorne an der Ladentür klopfen und dann die Bücher im Buchladenhof entgegennehmen
  • bitte 2 Meter Abstand zu uns und anderen halten
  • keine Barzahlung, eine Rechnung liegt bei

Eine Warnung vorweg: wer einmal anfängt dieses Buch zu lesen, sitzt bald fest mit im Boot, die Geschichte wird ihn nicht aussteigen lassen.
Der Autor erzählt die Geschichte von Pi Patel, oder besser, lässt sie erzählen von diesem Inder, der heute mit Frau und Kindern in Toronto lebt und der als gerade mal sechzehnjähriger ein unglaubliches Unglück überlebt hat, ja haben muss, da er ja höchstselsbst davon erzählt: einen Schiffbruch und monatelanges Treiben im Rettungsboot. Aber zuerst erfahren wir von der Kindheit in Pondicherry, als Sohn eines Zoobesitzers. Früh lernt er alles über wilde Tiere, ihre Lebens- und Verhaltensweisen. Aber er gibt sich nicht mit naturwissenschaftlichen Erklärungen der Welt allein zufrieden, ihn interessiert von Anfang an die Religion. Und so wird er ein Anhänger sowohl des Hinduismus, Islam und des Christentums. Als die Eltern Indien verlassen wollen und die Tiere nach USA und andere Länder verkauft werden, schifft sich die Familie auf dem Frachter, auf dem zufällig auch die Tiere verladen sind, mit dem Ziel Kanada ein. Allerdings geht das Schiff unter, nur er schafft es in ein Rettungsboot, zusammen mit einem Zebra, einer Tüpfelgiraffe, einem Orang-Utang und mit Richard Parker, dem bengalischen Tiger. Bald sind nur noch Pi und Richard Parker übrig. Nun beginnt eine packende, unglaubliche, phantastische Abenteuergeschichte, mit immer wieder überraschenden Wendungen, wie die beiden 227 Tage lang auf dem Boot überleben, um am Ende in Mexiko an Land zu kommen. Allerdings glaubt niemand diese Geschichte – der Tiger als „Zeuge“ und Beweis hat sich in den Dschungel auf- und davongemacht. Diese unglaubliche Geschichte, wie Pi sich mit dem Tiger „arrangiert“ – denn er weiß, er braucht die „Gesellschaft“ dieses Tigers; wie er ihn dressiert; wie sie von rohen Fischen und Schildkröten leben – und das dem Vegetarier Pi! Wie sie den rauen, unbarmherzigen Elementen ausgesetzt sind; wie sich ihre Bedürfnisse angleichen – trinken, essen, instinktiv überleben wollen; wie sich der Mensch dann doch vom Tier unterscheidet durch Intellekt und Glauben. Für die untersuchenden Beamten, denen die Geschichte nicht plausibel genug ist, erzählt Pi eine Variante „ohne Tiere“, die allerdings ungemein brutaler wäre – demnach wären Menschen auf dem Boot gewesen und hätten sich nach und nach aufgegessen. So ist die „Geschichte mit Tieren“ die für unsere Vorstellung annehmbarere.
Dies ist ein außergewöhnliches Buch, voller amüsanter Anekdoten, Beobachtungen – spannend, phantasievoll, lebensklug, witzig, berührend, eindrucksvoll, vielschichtig erzählt. (A. Mantwill)

Martel, Yann
Fischer, S. Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783596156658
9,95 € (inkl. MwSt.)