Mercè Rodoreda: Der Garten über dem Meer

Abholstation

Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit der Abholung von bestellten Büchern an unserer "Abholstation"

Die Abholstation ist in der Karwoche "geöffnet": Montag bis Donnerstag von 12 bis 18 Uhr.

In der Woche nach Ostern: Mittwoch bis Freitag von 12 bis 18 Uhr

Für die Abholung gilt:

  • vorne an der Ladentür klopfen und dann die Bücher im Buchladenhof entgegennehmen
  • bitte 2 Meter Abstand zu uns und anderen halten
  • keine Barzahlung, eine Rechnung liegt bei

Lassen Sie sich ruhig einmal von einem Buch verzaubern, ehe Sie überhaupt nur eine Zeile gelesen haben. Der Garten über dem Meer kommt in einem feinen Schuber daher, ein Leineneinband mit Jugendstilillustration, die Fadenbindung mit Lesebändchen und wunderbar glattes Papier machen den Roman schon zu einem besonderen Buch.
Also nehmen Sie den Garten über dem Meer  in die Hand und wenn Sie zu lesen beginnen, wird es Ihnen hoffentlich so gehen wie mir: Sie werden ihn ungern wieder weglegen. Tauchen Sie ein in die besondere Stimmung und erleben Sie sechs Sommer auf einem noblen Anwesen an der spanischen Mittelmeerküste ganz in der Nähe von Barcelona.
Erstaunlich, dass dieser Roman von Mercè Rodoreda, deren Buch Auf dem Placa del Diamant als der berühmteste Roman der neueren katalanischen Literatur gilt, erst jetzt erstmals in Deutsche übersetzt wurde.
In den 20er oder 30er Jahren, noch lange vor dem Bürgerkrieg, siedelt die Autorin ihr atmosphärisch dichtes Stück an und als Ich-Erzähler hat sie sich den schon etwas älteren Gärtner auf dem Anwesen auserwählt. „Wenn sie mit ihren Freunden zur Sommerfrische kamen, konnte ich mir die Filme im Excelsior sparen” stellt der Erzähler gleich auf der ersten Seite fest und beobachtet aus gebotener Distanz die Vergnügungen und Zerstreuungen der Reichen und der Boheme, die sich jeden Sommer auf dem Landsitz einfinden. Der namenlos bleibende Gärtner ist ein guter Beobachter und vieles erfährt er auch von den übrigen Dienstboten; die großen und kleinen Verwerfungen unter der heilen Oberfläche entgehen im jedenfalls nicht. Rauschende Feste, Liebschaften und Eifersüchteleien, die Sommer nehmen ihren gewohnten Lauf. Doch die ungetrübten Sommerfreuden nehmen eine dramatische Wende, als auf dem Nachbargrundstück eine noch prunkvollere Villa entsteht und sich  herausstellt, dass der Schwiegersohn des dortigen Hausherrn einst die große Liebe der Herrin unsres Gärtner war.
Rodoreda ist eine Meisterin der Zurückhaltung; in ruhigen Szenen und Dialogen wird angedeutet und verschwiegen, die wahre Dramatik, der wahre Schmerz entfaltet sich erst beim Lesenden selbst. Die Autorin beschwört in ihrem zarten Roman nicht nur eine untergegangene Epoche, auch die große, hintergründige Liebesgeschichte zwischen Eugeni und Rosamaria ist eine Variation einer klassischen Liebestragödie. Liebe und Einsamkeit sind auch in anderen Strängen der Erzählung ein zentrales Thema.
Man versteht nach der Lektüre dieses Romans, dass Gabriel Garcia Marquez ein glühender Verehrer der Katalanin war und freut sich über das Nachwort des Herausgebers Roger Willemsen, der dieser zu wenig beachteten Autorin, die bereits 1983 in Girona starb, ein Denkmal setzt. (P.Philippi)

Rodoreda, Mercè
mareverlag GmbH & Co oHG
ISBN/EAN: 9783866480339
28,00 € (inkl. MwSt.)