Carl Nixon: Rocking Horse Road

Ein ungelöster Kriminalfall aus den 80er Jahren ist Ausgangspunkt dieser Geschichte, die viel mehr ist als ein Krimi. Erwachsene Männer sind sie längst und noch immer verbindet sie eine Frage: Wer hat damals vier Tage vor Weihnachten das Mädchen Lucy ermordet? Einer aus der Gruppe fand sie tot und nackt am Strand in den Dünen und der Sexualmord an der 17jährigen verstört nicht nur die Jugendlichen von The Spit, der windumtosten Landzunge vor Christchurch. 15 Jahre alt sind die Jungen zum Zeitpunkt der Tat und auch wenn Lucy nur das vage Objekt ihrer Wünsche war, so setzen sie doch alles daran, ihren Mörder zu finden. In einer Garage tragen sie zusammen, was sie über die Tote finden: Zeitungsausschnitte, Fotos und Indizien. Auf einer Art Altar brennt eine Kerze vor dem Foto von Lucy. Als sie glauben, den Schuldigen zu kennen, sind sie bereit zur Selbstjustiz.
Rocking Horse Road ist ein stimmungsvolles Buch, ein langsamer Blues, der an Jeffrey Eugenides’ Meisterwerk Die Selbstmordschwestern erinnert. Ungeschehen kann die Vergangenheit nicht gemacht werden doch die Helden weigern sich standhaft, die Vergangenheit ruhen zu lassen. Was würde eigentlich geschehen, fragt man sich als Leser, wenn es ihnen gelingen sollte, Lucys Tod aufzuklären?
Carl Nixons Buch Rocking Horse Road entstand aus einer preisgekrönten Kurzgeschichte des Autors. Ein rundum gelungenes Buch über das Erwachsenwerden und den Einbruch von Gewalt und Tod in eine scheinbar heile Welt, das auch auf der Krimi-Bestenliste auf den Spitzenplätzen zu finden war. (P. Philippi)

Nixon, Carl
btb Verlag
ISBN/EAN: 9783442747382
9,99 € (inkl. MwSt.)