Kirsten Fuchs: Mädchenmeute

Eine Art Abenteuerurlaub mit viel Naturerfahrung soll es werden für die 15jährige Charlotte, doch als sie zusammen mit sieben anderen Mädchen des Nachts in einer Barackenansammlung mitten im Wald abgesetzt wird, ist schnell klar, dass einiges gewaltig schief läuft mit dem Camp. In einer der Baracken stoßen die Mädchen auf eine Blutlache, sie werden eingeschlossen und ihre Rucksäcke verschwinden. Als die Leiterin des Camps daraufhin einen Zusammenbruch hat, beschließt die Gruppe, ihr eigenes Abenteuer zu suchen. Eine von ihnen kennt im Erzgebirge einen verlassenen Stollen und mit einem gestohlenen Lieferwagen machen sich die Mädchen auf den Weg. Doch auch im Erzgebirge kommt es zu gruseligen Ereignissen. Spielt jemand ein Spiel mit der Mädchengruppe? Die schüchterne Charlotte weiß jedenfalls bald nicht mehr, ob sie allen in der Gruppe trauen kann.
Gekonnt und stilsicher erzählt Kirsten Fuchs eine spannende Geschichte um eine Art Bewährungsprobe. Besonders gut gelingt es ihr, die widersprüchlichen Gefühle und Rollen der Gleichaltrigen auszuloten und anschaulich zu beschreiben. Die glaubhaften Charaktere und die frische und einfallsreiche Sprache sind die Stärken dieses lesenswerten Jugendromans. Auch wenn die Handlung des Buches manchmal etwas überladen wirkt, weiß die Autorin mit dichter Atmosphäre und leicht gruseligen Einschüben ihre LeserInnen bis zur letzten Seite zu fesseln. (P. Philippi)
Ab 14 Jahren

Fuchs, Kirsten
Rowohlt Verlag
ISBN/EAN: 9783499217586
10,00 € (inkl. MwSt.)
,
Fuchs, Kirsten
Rowohlt Verlag
ISBN/EAN: 9783499247460
9,99 € (inkl. MwSt.)